Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Verzögerungen bei der Bahn

Am Bahnhof bei Mühldorf: Entgleiste Kesselwagen führen zu Ausfällen und Verspätungen

Drei Kesselwagens sind bei Rangierarbeiten am Bahnhof Mühldorf entgleist. Es musste ein Spezialkran kommen, um die drei Güterzüge wieder aufs Gleis zu heben.
+
Drei Kesselwagens sind bei Rangierarbeiten am Bahnhof Mühldorf entgleist. Es musste ein Spezialkran kommen, um die drei Güterzüge wieder aufs Gleis zu heben.
  • Josef Enzinger
    VonJosef Enzinger
    schließen

Bei Rangierarbeiten sind am Donnerstagnachmittag gleich drei Güterwaggons am Bahnhof in Mühldorf entgleist. Das führte zu Einschränkungen im Bahnverkehr der Südostbayernbahn. Zum Teil sind Zugfahrten ganz ausgefallen oder die Reisenden mussten Verspätungen in Kauf nehmen.

Mühldorf – Auf Nachfrage erklärte eine Bahnsprecherin aus München, dass es sich um leere Kesselwagen gehandelt habe, die aus der Spur geraten waren. „Dabei ist die Leit- und Sicherungstechnik beschädigt worden“, heißt es aus der Pressestelle der Bahn. Im gesamten Streckennetz der Südostbayernbahn kam es deswegen aufgrund der engen Verzahnungen zu Verspätungen und Zugausfällen.

Spezialkran hebt die Kesselwagen wieder aufs Gleis

Insbesondere ist die Strecke Mühldorf-München betroffen, geht die Südostbayernbahn näher ins Detail. „Aber auch die Strecke zwischen Mühldorf und Rosenheim war nur eingeschränkt befahrbar“, so die Bahnsprecherin weiter. Die Reparaturarbeiten seien in vollem Gange, nachdem bereits am Freitagvormittag ein Spezialkran in Mühldorf zunächst die Güterwaggons, die Rede ist von drei Kesselwagen, zurück aufs Gleis gehoben hatte.

Auch die Leittechnik war betroffen

Weil durch die Beschädigung auch die Leittechnik betroffen ist, seien in der Folge auch sämtliche Anzeigetafeln am Bahnhof ausgefallen, berichtet die Bahnsprecherin. Sogenannte „Reisenden-Lenker“ sind deswegen am Bahnhof tätig, um vor Ort die Zugfahrer zu informieren und Auskünfte über geänderte Zugverbindungen zu geben. „Wir haben die Reisenden schnell informiert. Der Unmut hielt sich in Grenzen“, sagt die Bahnsprecherin auf Anfrage.

Aktuelle Zugverbindungen im Internet

Das Ausmaß des Schadens wird derzeit ermittelt, wie lange die Reparatur andauern wird, darüber gab es am Freitag noch keine Auskunft. Für die Strecke wurde allerdings ein Sonderfahrplan erstellt, der ständig angepasst wird. Nähere Informationen zu den jeweiligen Zugverbindungen gibt es über den DB Navigator, auf bahn.de oder in der App DB Streckenagent, heißt es seitens der Bahn.

Mehr zum Thema

Kommentare