Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Farbenprächtiger Festakt“ am Sonntag

Mühldorf bereitet sich auf den größten Schützen- und Trachtenzug seiner Geschichte vor

Zum Jubiläums-Schützen- und Trachtenzug werden am Sonntag alleine aus dem Land Salzburg circa 3800 Schützen, Trachtler und Musikkapellen erwartet.
+
Zum Jubiläums-Schützen- und Trachtenzug werden am Sonntag alleine aus dem Land Salzburg circa 3800 Schützen, Trachtler und Musikkapellen erwartet.
  • Christa Latta
    VonChrista Latta
    schließen

Nach dem Münchner Oktoberfestumzug soll dieser Internationale Jubiläums-Schützen- und Trachtenzug der zweitgrößte seiner Art in Bayern werden - und der größte, der jemals in der Kreisstadt stattgefunden hat.

Mühldorf – Mit einem Pontifikalgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus und einem Festakt am Stadtplatz wird der diesjährige Schützen- und Trachtenzug, der ganz im Zeichen des Jubiläums „1322 – 700 Jahre letzte Ritterschlacht auf deutschem Boden“ steht, am Sonntag, 4. September, begangen.

Abordnungen aus dem Land Salzburg

Aus dem Land Salzburg werden 3800 Schützen aus allen Gauen sowie deren Fahnenabordnungen und begleitende Trachtenmusikkapellen unter Führung von Salzburgs Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und Erzbischof Dr. Franz Lackner erwartet. Aus Bayern und Südtirol nehmen zudem noch rund 3000 Schützen, Trachtler und Musikkapellen teil. Aus Ampfing wird eine große Abordnung, passend zum 700-Jahr-Jubiläum der letzten Ritterschlacht auf deutschem Boden, dabei sein.

Der Festsonntag beginnt um 9 Uhr mit einem Pontifikalgottesdienst, zelebriert vom Salzburger Erzbischof Dr. Franz Lackner in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus, zu dem alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind. Ab 11 Uhr findet ein Festakt auf dem Stadtplatz statt. Anschließend wird ein großer Festzug zum Mühldorfer Traditionsvolksfest ziehen.

Ehrengäste aus der Politik, angeführt vom stellvertretenden bayerischen Ministerpräsidenten Hubert Aiwanger (FW) sowie Staatsminister Dr. Florian Herrmann (CSU), zahlreichen Abgeordneten auf Bundes-, Landes- und Bezirksebene sowie den Vertretern des Stadtrates, werden erwartet.

Auch die höchsten Schützenvertreter wie Bayerns Erster Landesschützenmeister Christian Kühn sowie Erster Bezirksschützenmeister Alfred Reiner haben ihre Teilnahme bereits angekündigt.

„Es ist eine große Ehre, dass so viele namhafte Gäste aus Politik, Gesellschaft sowie dem Schützenvereinsleben ihre Teilnahme zugesagt haben“, freut sich Erster Bürgermeister Michael Hetzl. „Wir erwarten einen farbenprächtigen Festakt sowie einen wirklich einmaligen Jubiläums-Schützen- und Trachtenzug, der seinesgleichen sucht.“

Ampfinger Rittersind mit dabei

Insgesamt treffen sich gut 6800 Schützen, Trachtler und Musiker aus nah und fern, mit strammen Lederhosen, feschen Dirndln, wertvollen historischen Gewändern und mit viel Liebe zum Detail gefertigtem Trachtenschmuck, um gemeinsam einen der schönsten Festzüge in Bayern auf die Beine zu stellen. Nach dem Münchner Oktoberfestumzug ist der Internationale Jubiläums-Schützen- und Trachtenzug wohl der zweitgrößte seiner Art und der größte, der jemals in der Kreisstadt stattgefunden hat.

„Der Festakt ist ein beeindruckendes Zeugnis der Freundschaft zwischen Salzburg und Mühldorf“, betont Erster Bürgermeister Michael Hetzl. „Wir haben eine fast 900 Jahre andauernde gemeinsame Geschichte, und ich bin froh, dass wir gemeinsam einen solch eindrucksvollen Festsonntag auf die Beine gestellt haben.“

Nach dem Festakt findet gegen 12.30 Uhr der große Jubiläums-Schützen- und Trachtenzug zum Volksfestgelände statt, anschließend werden die Schützen, Trachtler und Ehrengäste in den Zelten auf dem Volksfestgelände gemeinsam einkehren.

„Dieses Großereignis in der Stadt Mühldorf fordert natürlich auch die Polizei besonders“, so Josef Bernhart, Leiter der Polizeidienststelle Mühldorf. „Um den erhöhten Personaleinsatz stemmen zu können, werden wir von umliegenden Dienststellen und der bayerischen Bereitschaftspolizei unterstützt.“

Mehr zum Thema

Kommentare