Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neuer Ehrenvorstand

40 Jahre leitete Joachim Reisinger die Geschicke von Einigkeit Salmanskirchen - Jetzt ist Schluss

Die neue Vorstandschaft (von links): Erster Schützenmeister Thomas Söll, Sportleiter Klaus Heiber, Erste Vorsitzende Hedwig Huber, Zweiter Schützenmeister Christian Hargasser, Kassier Christian Asang, und Schriftführer Joachim Reisinger.
+
Die neue Vorstandschaft (von links): Erster Schützenmeister Thomas Söll, Sportleiter Klaus Heiber, Erste Vorsitzende Hedwig Huber, Zweiter Schützenmeister Christian Hargasser, Kassier Christian Asang, und Schriftführer Joachim Reisinger.
  • Rita Stettner
    VonRita Stettner
    schließen

Bei der Schützengesellschaft Einigkeit Salmannskirchen war bei der Jahresversammlung großes Stühlerücken angesagt. Die Vorstandschaft hat sich personell neu aufgestellt.

Salmanskirchen – Begleitet von einigen Emotionen verliefen die Neuwahlen bei der Schützengesellschaft Einigkeit, da sich der langjährige Vorsitzende und Schützenmeister Joachim Reisinger, der seit über 50 Jahren im Verein ist und davon 40 Jahre in der Vorstandschaft war, nicht mehr zur Wahl stellte. Ebenso wechselte der Zweite Schützenmeister, Martin Hollnburger, in die Funktion als Beisitzer.

Neu gewählt wurde zum Schützenmeister Thomas Söll, sein Stellvertreter ist Christian Hargasser. Das Amt der Vorsitzenden übernimmt Hedwig Huber. Kassier bleibt Christian Asang, Schriftführer ist wieder Joachim Reisinger junior und Sportleiter bleibt Klaus Heiber. Als Nachfolge für den Jugendleiter wurde Anna Lena Söll ins Amt, zusammen mit Ulrich Greimel, berufen.

Stehende Ovationen beim Abschied

Die erste Amtshandlung des neu gewählten Schützenmeisters Thomas Söll war die Ernennung von Joachim Reisinger senior zum Ehrenvorstand und Ehrenmitglied der Schützengesellschaft. Joachim Reisinger war über 27 Jahre als Schützenmeister tätig und weitere 13 Jahre brachte er seine Ideen und Gedanken als Vorsitzender ein. Für den sichtlich gerührten Vorsitzenden gab es stehende Ovationen und einen fast nicht enden wollenden Applaus.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier:

Zum Kassenbericht gab Christian Asang an, ein Plus von 2300 Euro gemacht zu haben. Sportleiter Klaus Heiber sprach von einer „staaden Zeit“ seit dem Frühjahr für die Schützen. Im gesellschaftlichen Bereich beteiligte man sich am Volksfestschießen in Mühldorf und war beim Hl.-Ursula-Schießen des Gaus Mühldorf im Gau Ebersberg am Start.

Im sportlichen Bereich beteiligte man sich in Garching-Hochbrück an der Oberbayerischen und Bayerischen Meisterschaft. Hier qualifizierte sich Stefanie Huber für die Deutsche Meisterschaft und landete unter 64 Teilnehmerinnen auf einem respektablen Mittelplatz.

Zahlreiche neue Mitglieder bei den Junioren

Jugendleiter Franz Reichl junior sagte in seinem Bericht, dass es seit dem Frühjahr keine Wettkämpfe gegeben habe. Das Training in der neuen Saison laufe bereits, wozu Reichl über einen enormen Zuwachs bei den Junioren berichtete.

Vereinsjubiläum wird vorbereitet

Schützenmeister Thomas Söll zog ein positives Resümee zum Sommerfest, das in abgespeckter Form abgehalten wurde. Er lobte in diesem Zusammenhang den guten Zusammenhalt im Verein.

Eine der ersten Aufgaben für die neue Vorstandschaft wird die Gründung eines Festausschusses sein, denn im Jahr 2025 wird das 100-jährige Bestehen gefeiert. Außerdem muss der neue Vorstand über die Anpassung des Vereinsbeitrages entscheiden.

Mit dem Vereinsheim haben die Gemeinden wieder eine Heimat

Bürgermeister Josef Grundner würdigte die Bereitschaft aller Mitglieder, die wieder ein Amt in der Vorstandschaft übernommen haben. Zum Erwerb der Gaststätte, die zu einem Vereinsheim umgewandelt wurde, sagte Grundner, dass es der Gemeinde ein Anliegen war, für die Vereine wieder eine Heimat zu schaffen.

Gauschützenmeister Erich Jungwirth zeigte sich fasziniert vom starken Zulauf bei der Jugend der Salmannkirchener Schützen. Er würdigte das Engagement der alten Vorstandschaft, ermunterte die neue Vorstandschaft zur guten Zusammenarbeit mit dem Schützengau und lobte die Gemeinde für ihre Unterstützung bei der Jugendarbeit.

Jugendkader soll aufgebaut werden

Im Gau, so Jungwirth, sei eine normale Saison angedacht. Weiter berichtete der Gauschützenmeister, dass Neuwahlen anstehen. Er warb darum, einen neuen Referenten für die Meisterschaften zu finden. Geplant sei auch wieder der Aufbau eines Jugendkaders.

Langjährige Mitglieder geehrt

Die letzte Handlung des Abends war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Zu jedem Mitglied hatte Joachim Reisinger senior eine Laudatio vorbereitet. Geehrt wurden für 25 Jahre Reinhilde Söll und Annemarie Altenstraßer. Für 40 Jahre wurde Franz Hell junior geehrt, Franz Reichl senior ist bereits seit 50 Jahren ein treues Mitglied der Schützengesellschaft

Kommentare