Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


30-Jähriger erhält mehrere Anzeigen

Haag – Ein 30 Jahre alter Haager hielt am vergangenen Freitag, gegen 23 Uhr, mit seinem Auto und einem Anhänger in einer Kurve in einem Wohngebiet.

Ein 23-Jähriger, ebenfalls aus Haag, war mit seinem BMW auf derselben Straße unterwegs, kam aber an dem Gespann des 30-Jährigen nicht vorbei. Als der jüngere der beiden Männer den älteren fragte, ob dieser den Weg freimachen könne, blieb dieser bewusst stehen und fuhr erst nach einiger Wartezeit zur Seite. Das teilt die Polizei mit. Als der 23-Jährige schließlich zu Hause ankam, fuhr wiederum der 30-Jährige vorbei und beschimpfte ihn wüst. Der jüngere Mann alarmierte die Polizei, die den 30-Jährigen kurze Zeit später fand. Die Beamten stellten bei der Kontrolle Alkoholgeruch fest, ein Test bei dem Mann ergab einen Wert von 1,6 Promille. Neben den Anzeigen wegen Nötigung im Straßenverkehr und Beleidigung, hat sich der VW-Fahrer nun auch wegen Trunkenheit am Steuer zu verantworten. Zur Beweissicherung wurde er einer Blutentnahme unterzogen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Außerdem erwartet ihn eine Anzeige nach der Infektionsschutzverordnung, da er sich trotz Ausgangssperre grundlos außerhalb der Wohnung aufgehalten hatte.

Kommentare