Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


257 Steckerlfische von der Feuerwehr

Grillspezialisten der Pollinger Feuerwehr (von links): Jürgen Probst, Florian Neuhäuser und Martin Unterforsthuber.
+
Grillspezialisten der Pollinger Feuerwehr (von links): Jürgen Probst, Florian Neuhäuser und Martin Unterforsthuber.

Polling – „Wenn es schon kein Volksfest geben kann, dann sollen die Pollinger zumindest ihren Steckerlfisch an Mariä Himmelfahrt bekommen, so wie sie es seit mehr als 40 Jahren gewohnt sind“, sagten sich die Pollinger Feuerwehrler um ihren Vorsitzenden Robert Wimmer und organisierten für diesen Tag ein Steckerlfischgrillen am Feuerwehrhaus.

Bestens geplant, nach Hygienevorschriften gestaltet und mit genau getakteter Vorbestellung waren die Floriansjünger am Werk, sodass keine Warteschlangen entstehen konnten.

Alle Hände voll zu tun gab es für die Griller und die fleißigen Helfer, nicht weniger als 257 Fische waren bestellt worden und mussten pünktlich fertig sein. Es klappte und so gab es dafür von allen Seiten Lob. wag

Kommentare