Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ella Christensen feiert Jubiläum

100 Jahre alt: Das älteste Mitglied im Sportverein Engelsberg ist fit und gesund

Ella Christensen erhielt zum 100. Geburtstag die Ehrenmedaille „Patrona Bavariae“ von Ministerpräsident Söder.
+
Ella Christensen erhielt zum 100. Geburtstag die Ehrenmedaille „Patrona Bavariae“ von Ministerpräsident Söder.
  • vonGundi Gillitz
    schließen

Auf 100 Lebensjahre kann Ella Christensen aus Engelsberg zurückblicken, in denen sie weder große Krankheiten oder Schicksalsschläge erleiden musste. Das Geburtstagskind ist wohlauf und gut umsorgt von ihrer Familie, geistig frisch und interessiert.

Engelsberg – Zwar nicht mehr ganz so gut zu Fuß wie früher, aber immer noch zufriedenstellend für ihr Alter. Mit ihrem Leben hochzufrieden ist sie, wie sie sagt: „Ich kann mich nicht beklagen“.

Ella Christensen kam am 26. Mai 1921 in Waiblingen in Baden Württemberg zur Welt, wo sie mit ihrer Schwester aufwuchs. Nach dem Umzug der Familie nach Neuffen „schaffte“ sie in der Strickerei. Zwei Töchtern schenkte sie das Leben und kümmerte sich lange um ihren Vater, der auch ein hohes Alter erreichte.

Sie wurde in Bayern schnell heimisch

1987 kam sie nach Engelsberg zu ihrer Tochter Heidi und Schwiegersohn Bernd und fand sofort Anschluss in ihrer neuen bayerischen Heimat. Gern ging sie zur „gemütlichen Runde“ nach Garching sowie zum Seniorenturnen und zum Seniorennachmittag in Engelsberg. Busreisen, auf denen sie sich die Region und „die Welt“ anschaute, machten ihr Freude, ebenso das Kegeln. Auch heute ist sie noch Mitglied beim Sportverein, das älteste übrigens. Mit Sport und Beweglichkeit hielt sie sich stets fit, was ihr in ihrem hohen Alter zugute kommt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Heute strickt sie noch immer recht gern, das Lesen geht auch noch, und so verbringt sie zufrieden und humorvoll ihren Lebensabend.

Leider konnte ihr Geburtstag wegen der Corona-Einschränkungen nicht gebührend gefeiert werden, aber das mache ihr nicht so viel aus, meint sie.

Post bekam sie von Landrat Siegfried Walch und Ministerpräsident Markus Söder, der die Medaille „Patrona Bavariae“ schickte.

Mehr zum Thema

Kommentare