Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


100 Euro für eine Eins

Obertaufkirchen – In seiner jüngsten Sitzung beschäftigte sich der Obertaufkirchener Gemeinderat mit der Ehrenordnung der Gemeinde.

Durch die Inflation sei in den Geschenkkörben immer weniger enthalten, erklärte Bürgermeister Franz Ehgartner (Heimattreue). Daher solle der Wert auf 45 Euro erhöht werden. „Auch das Geschenk von Uhren an Schüler ist durch den Gebrauch von Handys aus der Zeit“, sagte er und schlug vor, stattdessen ein Geldgeschenk einzuführen. Die Schüler an Gymnasien, Realschulen, Wirtschaftsschulen, Hauptschulen und Berufsschulen mit einem Notendurchschnitt bis 1,50 sowie vergleichbare Studienabschlüsse werden zukünftig mit einer Urkunde und einem Geldgeschenk in Höhe von 100 Euro ausgezeichnet. Allerdings: Die Auszeichnung wird auf maximal drei Auszeichnungen pro Person beschränkt. Der Obertaufkirchener Gemeinderat stimmte dem einstimmig zu.sn

Mehr zum Thema

Kommentare