Mühldorf – Franz Essl (FM), Verkehrsreferent der Stadt Mühldorf legte dem Stadtrat seinen Bericht vo

Mühldorf. – Franz Essl (FM), Verkehrsreferent der Stadt Mühldorf legte dem Stadtrat seinen Bericht vor.

Essl forderte die Fußgänger und Radfahrer in der Stadt Mühldorf besser zu unterstützen. Neben der Ausweitung der Radwege sprach sich der Verkehrsreferent auch für schnellere Umschaltphasen der Ampel für Fußgänger in Mühldorf aus.

Radfahrangebotsstreifen befürwortet Essl in der Richard-Wagner-Straße, Mainstraße, Richtung Töging. Zugleich forderte Essl die Brunnhuberstraße aus zubauen und mit einem Geh- und Radweg zu versehen. „Die Stadt Mühldorf hat schon vieles umgesetzt, aber wir müssen die Fußgänger und Radfahrer noch mehr in den Mittelpunkt rücken. Essl dankte Bürgermeisterin Marianne Zollner und der Verwaltung für die Umsetzung vieler Maßnahmen, wie den Fußgängerweg in der Mainstraße. Im Rahmen der A 94 könnte in Richtung Osten ein Radweg entstehen“, befürwortete Essl.

Im Rahmen des Ausbaus des ÖPNV in Mühldorf forderte Essl eine Haltestelle am Freibad. „Der Ausbau des ÖPNV in Mühldorf ist der optimale Schritt in die Zukunft“, betonte Essl.  sb

Kommentare