Media-Markt in Mühldorf: Einbrecher versuchen es übers Dach und scheitern an Alarmanlage

Die Einbrecher versuchten, über das Dach in den Mühldorfer Mediamarkt einzusteigen.
+
Die Einbrecher versuchten, über das Dach in den Mühldorfer Mediamarkt einzusteigen.

Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag versucht, in den Mediamarkt in Mühldorf einzubrechen. Sie entkamen ohne Beute, bislang fehlt von den Tätern jede Spur.

Mühldorf – Die Unbekannten versuchten, nach Angaben der Polizei, gegen 2 Uhr nachts über das Dach in den Markt einzudringen. Sie schnitten eine Entlüftungshaube auf und kamen so durch einen der Entlüftungskanäle in den Zwischenbereich über dem Verkaufsraum. Dort schnitten sie eine weitere Lüftungsklappe auf, um sich in den Markt abzuseilen. Dabei lösten sie die Alarmanlage des Marktes aus.

Lesen Sie auch:

Grünes Licht für Vereinssport: Stadt Waldkraiburg gibt Hallen unter Auflagen wieder frei

4,5 Millionen Euro für die Neumarkter Kinder: Bei zusätzlichem Platzbedarf wird aufgestockt

„Unsere Streife war zackig da“, berichtet Polizeisprecher Uwe Schindler. Die Täter waren trotzdem schon weg. „Die waren sehr schnell, das waren Profis“, folgert Schindler, „da stand einer Schmiere, der die anderen über ein Funkgerät informiert hat.“ Die kurze Zeit zwischen der Meldung und dem Eintreffen der Beamten nutzten die Einbrecher, um übers Dach zu entkommen.

Die Einbrecher versuchten es übers Dach

Für professionelle Täter spricht laut Schindler auch das gezielte und aufwendige Vorgehen. Dacheinbrüche seien eine Methode, die von Dieben seit einigen Jahren in Bayern immer wieder angewandt werde – vor allem bei Supermärkten. Über die Zahl der Täter und mögliche Fluchtfahrzeuge konnte Schindler keine Angaben machen. „Das wäre alles Spekulation“, betonte er. Mediamarkt hatte den Angaben des Polizeiberichts auf Anfrage nichts hinzuzufügen.

Die Polizei sucht Zeugen, die zwischen 2 und 5.30 in der Nacht auf Sonntag Auffälliges am Mediamarkt beobachtet haben. Hinweise unter 0 86 31/3 67 30. hon

Kommentare