Fahndung in Mühldorf: Autofahrer fährt Frau auf Straße an – und lässt sie einfach liegen

Ein Foto des Autohofes Frixing, in dessen Nähe der Unfall passierte.

Eine Fußgängerin ist am Montag, dem 17.02., auf der Kreisstraße Richtung Frixing angefahren und schwer verletzt zurückgelassen worden. Die Polizei fahndet auf Hochtouren – und sucht dringend Zeugen. 

Update 17.10 Uhr: 

„Wir gehen davon aus, dass er (der Unfallfahrer) sich mit nicht angepasster Geschwindigkeit fortbewegte, die Frau deshalb übersah und mit ihr zusammenstieß“, erklärt Polizeisprecher Uwe Schindler zum Fall. 

Ein vorbei fahrender Autofahrer hatte die Frau kurz nach 18 Uhr am Straßenrand in Frixing gesehen angehalten und die Rettung und die Polizei verständigt. Sie kam mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus Mühldorf.

Die Polizei setzt des Weiteren darauf, dass ein beschädigtes Auto auffällt; wo es beschädigt ist, sei aber unklar. 

Hinweise über den Tathergang in Frixing an die Polizei unter Telefon 0 86 31/3 67 30.

Opfer steht unter Schock

Der Polizei fehlen laut Schindler bislang Hinweise. So ist offen, ob das Unfallfahrzeug ein Auto oder ein kleiner Laster war. Auch die genaue Fahrtrichtung steht nicht fest. Die Ermittlungen laufen. Eine Vernehmung des Opfers im Mühldorfer Krankenhaus habe noch keine Erkenntnisse gebracht, die Frau stünde unter Schock. Trotzdem hofft Uwe Schindler auf Hinweise, denn der nahegelegene Autohof war zum Unfallzeitpunkt sehr belebt.

Pressemitteilung der Polizei, 11 Uhr: 

Mühldorf - Am Montag, den 17.02.2020, gegen 18:00 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit anschließender Flucht. Bei dem Unfall wurde eine 36-jährige Mühldorferin, die als Fußgängerin unterwegs war, schwer verletzt. 

Beim Gassi gehen von Auto erfasst 

Die Mühldorferin ging mit ihrem Hund die Kreisstraße MÜ 33 in Richtung Frixing entlang, als ihr der bisher unbekannte Täter im unbekannten Fahrzeug entgegenkam. Es wird davon ausgegangen, dass sich der bis dato unbekannte Fahrzeugführer mit nicht angepasster Geschwindigkeit fortbewegte, die Geschädigte aufgrund dessen übersah und mit ihr zusammenstieß. 

Lesen Sie hier: Ein Jahr nach Tragödie von Aschau: Veronikas Tod bleibt rätselhaft

Schließlich fuhr der bisher unbekannte Fahrzeuglenker einfach weiter und ließ die verletzte Frau einfach liegen. 

Die 36-jährige kam mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus Mühldorf. 

Wer saß hinterm Lenkrad? 

Derzeit gibt es keine konkreten Hinweise auf den flüchtenden Fahrzeuglenker oder das Fahrzeug. Jedoch wurden die Spezialisten der Unfallfluchtfahndung von der Verkehrspolizei Traunstein in die Ermittlungen eingeschaltet. Die Fahndung und intensive Ermittlungen nach dem flüchtenden Fahrzeugführer und dessen Fahrzeug laufen auf Hochtouren. 

Zeugen der Fahrerflucht gesucht 

Weiterhin werden dringend Zeugen des Unfalls gesucht, die sachdienliche Hinweise geben können. Auch sind Hinweise aus der Bevölkerung von erheblichen Interesse, die auf ein „frisch verunfalltes“ Fahrzeug deuten. Wo genau das Fluchtfahrzeug beschädigt sein könnte, ist derzeit jedoch noch nicht bekannt. 

Kommentare