Minibrotverkauf für die „Tafel“

Bei der Übergabe: Tatjana Cox, Julian Kneißl, Detlef Künzel, Simon Huber und Christina Müller (von links). stettner

Ampfing – Die Katholische Landjugendbewegung Ampfing hat am Kirchweihsonntag selbst gebackene Minibrote verkauft.

Insgesamt waren es 110 Brote.

Die Jugendlichen hatten die Chance, in einer Bäckerei fleißig zu sein, auch die Zutaten wurden kostenlos bereitgestellt. Damit konnte der Erlös aus dem Verkauf komplett an die Tafel Mühldorf gehen. Insgesamt 465 Euro übergaben sie am Pfarrheim Ampfing an Detlef Künzel, den Vorsitzenden der Tafel Mühldorf.

Damit das Essen die bedürftigen Menschen erreicht, bedarf es einiger Logistik. Obwohl die Lebensmittelspenden kostenlos sind, fallen für die Tafel eine Vielzahl von Kosten an: Transport, Lagerung und Kühlung, Raum- und Gebäudemieten und Gebäudenebenkosten können auch dank dieser Landjugend-Spende bezahlt werden. stn

Kommentare