Mettenheimer Erstklässler trainieren Verhalten am Bus

Ein Verkehrssicherheitstraining mit dem Bus absolvierten Erstklässler der Mettenheimer Grundschule unter Anleitung von Michael Prenissl und im Beisein der Schulleiterin Andrea Zankl und ihrer Lehrerkollegin Kerstin Abstreiter (von links).

Aufgeregt fieberten Erstklässler der Grundschule mit ihrer Lehrerin Kerstin Abstreiter auf dem Vorplatz dem Bus-Sicherheitstraining entgegen. Michael Prenissl von der gleichnamigen Fahrschule vermittelte ihnen Dummies spielerisch, welche Gefahren sie vor, hinter, neben und im Bus vermeiden müssen,

um sicher zur Schule und wieder nach Hause zu gelangen. Damit sich die kleinen Verkehrsteilnehmer die Situationen auch vorstellen konnten, demonstrierte Prenissl mit Unterstützung des Busunternehmens Schandl beispielsweise die große Gefahr, die von einem rückwärtsfahrenden Fahrzeug ausgeht, da der Fahrer die kleinen Kinder oft nicht bemerken kann. Weitere eindrucksvolle Vorführungen und Mitmach-Aktionen folgten.

Vom Verkehrssicherheitstraining mit dem Bus verspricht sich Schulleiterin Andrea Zankl, die selbst mit ihrer Klasse dabei war, mehr Sicherheit für ihre Schützlinge. Sie sieht darin den Auftakt für weitere verkehrserzieherische Maßnahmen an der Grundschule, wie sie auch für die anderen Klassenstufen notwendig sind. KCh

Kommentare