Mettenheimer Blumensiedler spenden 2000 Euro für krebskranke Kinder

Elisabeth Schneider von der Kinderkrebshilfe Balu (Dritte von rechts) freut sich über den Spendenscheck des Blumensiedler-Vereins, den ihr Petra und Hans Auer, Petra Scaramellino, Bürgermeister Stefan Schalk sowie Viktor Scaramellino (von links) überreichten. Kretschko

Bereits zum sechsten Mal spendete der Blumensiedler-Verein den Erlös seines Sommerfestes – insgesamt 2000 Euro – an die Kinderkrebshilfe Balu.

Mettenheim/Altötting – Die Übergabe des Spendenschecks an Elisabeth Schneider im Kulturhof nutzte der Vereinsvorsitzende Hans Auer, um das Anliegen der Blumensiedler noch einmal zu verdeutlichen. Danach wollen die Vereinsmitglieder mit ihrem Fest die gute Nachbarschaft in der Gemeinde fördern und gleichzeitig krebskranken Kindern mit ihren Familien helfen. Wie notwendig gerade die psychosoziale Krebsnachsorge für diese ist, wusste die Balu-Vertreterin aus eigenem Erleben zu berichten. So beobachtete sie, wie wichtig es ist, Betroffene von ihren Sorgen und Ängsten ein wenig abzulenken, indem ihnen einige unbeschwerte und fröhliche Stunden bei Aktionen und Ausflügen beschert werden.

Dazu leisteten die Blumensiedler einen wertvollen Beitrag, lobte Bürgermeister Stefan Schalk, Schirmherr der Veranstaltung, den Einsatz für den guten Zweck. KCh

Kommentare