Mettenheim: „Wenn Corona ein Tier wäre ...“

Die kreativen Sieger beim Zeichnen: (von links) Immanuel Mareyen, Julia Sodomka, Theresa Frauendienst, Samuel Wimmer (nicht auf dem Bild), Anna Gaspar und Raphaela Mareyen.
+
Die kreativen Sieger beim Zeichnen: (von links) Immanuel Mareyen, Julia Sodomka, Theresa Frauendienst, Samuel Wimmer (nicht auf dem Bild), Anna Gaspar und Raphaela Mareyen.

Nachdem seit Mitte März kein Büchereibesuch der Schule stattgefunden hat, hatte sich das Mettenheimer Büchereiteam dazu entschlossen, am Ferienprogramm der Gemeinde teilzunehmen.

Mettenheim –Alle lesehungrigen Kinder zwischen sechs und zehn Jahren konnten sich an einem Tag im August in der Bücherei St. Michael mit Lesestoff für die Ferien eindecken und an einem Malwettbewerb teilnehmen. Dieser stand unter dem Motto „Wenn Corona ein Tier wäre, wie würdest Du es Dir vorstellen?“. Kreative Beiträge resultierten daraus.

Die Gewinner der Plätze 1 bis 6 erhielten bei einer kleinen Feierstunde Gutscheine eines Spielwarengeschäfts. Die Bilder sind auf www.gemeinde-mettenheim.de unter „Leben in Mettenheim“ – „Gemeindebücherei“ zu bewundern. pea

Kommentare