Mehr Geld für das laufende Jahr

Töging. – Der Töginger Stadtrat hat seinen Nachtragshaushalt beschlossen.

Einstimmig votierte das Gremium damit für einen Haushalt von 17,8 Millionen und 6,3 Millionen. Mit dem Beschluss erhöht sich der Verwaltungshaushalt um 266 000 Euro und der Vermögenshaushalt um rund 1,4 Millionen Euro gegenüber dem ursprünglichen Ansatz.

Die Stadträte stimmten auch für neue Kredite in Höhe von 650 000 Euro, um die gestiegenen Ausgaben zu decken. Vier Gegenstimmen gab es bei der Frage, ob der Haushaltsansatz für die Renovierung der Wolfgang-Leeb-Straße um 200 000 Euro erhöht werden soll. Eine Formalie, denn mit dem gesamten Nachtragshaushalt wurde die Erhöhung doch beschlossen. Peter Becker

Kommentare