Mayr folgt auf Steinberger: Jagdgenossenschaft Grünbach wählen neuen Vorstand

Der neue Vorstand (von links) Martin Mitterer, Josef Baumgartner, Franz Mayr, Markus Sollinger, Johann Utz und Matthias Kaltner. Wagner

Gab es in der Vergangenheit nur seltene Fälle, in denen Rehe von wildernden Hunden gerissen wurden, so hat sich diese Zahl in den vergangenen Jahren im Jagdgebiet der Jagdpächter Josef und Konrad Wimmer deutlich erhöht.

Grünbach –Davon berichtete Josef Wimmer bei der Hauptversammlung der Jagdgenossenschaft Grünbach, die noch vor der Corona-Krise stattgefunden hat. Allein in Grünbach Ost waren es im vergangenen Jahr fünf Fälle. Darunter auch einer, bei dem der Jagdpächter und drei weitere Zeugen das Reißen einer tragenden Rehgeiß beobachtet und nach Erkennen des Hundes und Feststellen der Hundehalterin zur Anzeige gebracht hätten. Zwei weitere Anzeigen seitens eines an das Gebiet angrenzenden Revierpächters und der unteren Naturschutzbehörde, seien, so berichtete Wimmer, wohl auch im Sande verlaufen. Zumindest habe man bis heute noch keine Informationen bekommen.

Auch Altenteiler sind willkommen

In seinen weiteren Ausführungen berichtete der Jagdpächter über eine Strecke von 29 Rehen, über 90 Krähen, etwa 120 Enten, zwölf Füchsen und vier Dachsen, die erlegt wurden. Am Ende nahm er noch Stellung zu der Vereinbarung der Genossenschaft im Hinblick auf die Teilnahme am Jagdessen, das abwechselnd vom Jagdpächter West und Jagdpächter Ost spendiert wird. Sein Bruder Konrad und er laden dazu ein: „Wir sind der Meinung, dass hier auf alle Fälle auch die Altenteiler dazugehören. Da kommt es uns beiden wirklich nicht darauf an, die sind hier gerne gesehen“. Jagdgenossenschaftsvorsitzender Johann Steinberger sprach die Problematik der Silofolienentsorgung an, die sich immer schwieriger und vor allem teurer gestalte. Dieses Problem, soll in einer Versammlung mit den anderen Genossenschaften aus dem Gemeindebereich erörtert werden.

+++ Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren! +++

Schließlich stand die Neuwahl des Vorstands an. Dabei wurden Franz Mayr als Vorsitzender, Matthias Kaltner als Stellvertreter, Johann Utz junior als Kassier, Martin Mitterer als Schriftführer, Josef Baumgartner junior und Markus Sollinger als Beisitzer mit einstimmigem Votum gewählt.

Das Amt der Kassenprüfer bekleiden Johann Steinberger und Johann Schwarz. Der scheidende Vorsitzende Steinberger, der das Amt 15 Jahre innehatte, erhielt ein Geschenk. wag

Kommentare