Mario Mies bleibt weiterhin an der Spitze

Aschau –. Bei der Jahresversammlung der Sparte Kegeln des Sportvereins Aschau blickte Abteilungsleiter Mario Mies auf das vergangene Vereinsjahr zurück.

Bei den Mitgliederzahlen verbuchte die Abteilung ein leichtes Minus: Derzeit gehören ihr 80 Mitglieder an. Im vergangenen Jahr nahmen die Kegler wieder an einigen Veranstaltungen teil, waren auch bei den Kreismeisterschaften erfolgreich mit von der Partie und trugen ihre Vereinsmeisterschaft aus. Die Kegelsaison wurde durch Corona frühzeitig beendet, sämtliche Veranstaltungen fielen aus.

Rückblick auf erfolgreiches Jahr

Sportwart Alfons Haindl sprach von einem „mehr oder weniger erfolgreichen“ Sportjahr. Zwar konnte man einige Erfolge verbuchen, teilweise gesteckte Ziele sind jedoch nicht erreicht worden. Die Mannschaft Herren 1 sicherte sich in der Bezirksoberliga den zweiten Platz. Ebenfalls den zweiten Platz holten die Herren 4 in der Kreisklasse C. Die Damen kamen in der Kreisliga auf Rang 3. Im Einsatz waren sieben Damen und 25 Herren. Bei den Vereinsmeisterschaften sicherte sich bei den Damen Bianca Fillipp den ersten Platz, Zweite wurde Manuela Arlt und Dritte Erika Klatt. Bei den Herren konnte sichLeon Kutschera den ersten Platz sichern, Zweiter wurde Michael Mies, Dritter wurde Klaus Schmid.

Jugendwart Alois Schnelzer trainierte in der vergangenen Saison mit vier Kindern und Jugendlichen. Alle Spieler waren in einer Spielgemeinschaft mit Töging im Spielbetrieb, die Saison wurde jedoch coronabedingt gestoppt. Da die Jugend nach wie vor motiviert ist zu trainieren, wird derzeit die Möglichkeit eines Jugendtrainings unter Beachtung des Hygienekonzepts geprüft.

SoliderKassenstand

Kassier Walter Schebesta gab im Kassenbericht einen Überblick über den finanziellen Stand der Abteilung. Der Kassenstand der Sparte beträgt derzeit 19 898 Euro. Es gab ein Defizit von 1915 Euro. Die Einnahmen setzen sich unteranderem aus den Mitgliedsbeiträgen in Höhe von 5771 Euro, Zuschüssen mit 2215 Euro und Spenden mit 1200 Euro zusammen. Die Ausgaben bestehen aus Kosten für Jugendarbeit mit 590 Euro, für den Spielbetrieb mit 848 Euro und Veranstaltungen mit 2661 Euro.

Auch Neuwahlen wurden durchgeführt. Mario Mies bleibt Abteilungsleiter. Als Stellvertreter wurde Alfons Haindl gewählt, der sich als Sportwart nicht mehr zur Verfügung stellte. Als Sportwart wurde Matthias Bönisch gewählt. Alois Schnelzer stellte sich als Jugendwart nicht mehr zur Verfügung, als neuer Jugendwart wurde Thomas Arlt gewählt. Als Jugendbeauftragter wurde Uli Eibl gewählt. Walter Schebesta bleibt Kassier, Schriftführer ist Matthias Fesl. Als Beisitzer wurde Michael Schebesta gewählt. Als Jugendsprecher wurde Alexandra Schmidt und als Zweiter Sprecher Lukas Lamprecht bestätigt. Das Amt des Zweiten Jugendwarts und des Frauenwarts entfällt. hpf

Kommentare