Maitenbeth: Nachruf auf Georg Fischberger

Georg Fischberger starb im Alter von 82 Jahren
+
Georg Fischberger starb im Alter von 82 Jahren

Stets liebevoll umsorgt und bis zum Schluss aufopferungsvoll gepflegt, so konnte Georg Fischberger seinen Ruhestand zuhause in Marsmeier im Kreise seiner Familie so richtig genießen. Jetzt ist er im Alter von 82 Jahren auf dem Gemeindefriedhof zu Grabe getragen worden.

Maitenbeth – Der Decker Schorsch, wie er auch oft genannt wurde, ist als ältestes Kind von Georg und Magdalena Fischberger im August 1937 in Diebelstätt auf die Welt gekommen. Dort wuchs er mit seinen zwei Brüdern Willi und Helmut auf.

Nach seiner Ausbildung zum Elektriker bei der Firma Zellner in Thal leistete er seinen Wehrdienst geund arbeitetet anschließend bei der Firma Eicher und später bei BMW.

1963 heiratete er seine Frau Maria und zog mit ihr in das neugebaute Haus in Marsmeier ein. Aus der Ehe gingen die Kinder Marille und Georg hervor, die ihm drei Enkelkinder schenkten.

Ehefrau Maria starb im Alter von nur 45 Jahren, der jüngste Bruder Helmut war erst 39 Jahre, als er von ihm Abschied nehmen musste.

Das Leben von Georg Fischberger war geprägt von viel Arbeit. Seinen Hobbies konnte er sich erst im Ruhestand widmen. Viel Zeit verbrachte er mit dem Lesen von Zeitungen. Georg Fischberger war ein humorvoller und geselliger Mensch, der die Gesellschaft suchte.

2013 erlitt er einen Schlaganfall. Ab diesem Zeitpunkt konnte er kaum das Haus verlassen, lebte zurückgezogen im Kreis seiner Familie. rl

Kommentare