Mit Leib und Seele Bäuerin gewesen

Die 85-jährige Zezilia Limmer liebt es nach wie vor, im Garten zu arbeiten. Einwang

Ranoldsberg – Bei guter Gesundheit und mit viel Freude feierte Zezilia Limmer aus Kienrathing bei Ranoldsberg ihren 85.

Geburtstag. Neben der Familie, den Nachbarn und Freunden gratulierten auch die Vertreter der Pfarrei Ranoldsberg sowie für den Markt Buchbach Bürgermeister Thomas Einwang.

Die Jubilarin erblickte im November 1934 in Glatzberg bei Heldenstein das Licht der Welt. Gemeinsam mit fünf Geschwistern, von denen ein Bruder noch lebt, wuchs sie dort auf dem elterlichen Anwesen auf und besuchte die Volksschule in Heldenstein. Bereits während ihrer Schulzeit und auch danach arbeitete sie auf dem elterlichen Anwesen mit.

1962 heiratete sie Franz Limmer aus Kienrathing und übernahm mit ihm den Hof in Kienrathing. Aus der glücklichen Ehe gingen fünf Kinder, neun Enkel und vier Urenkel hervor. Soweit es die Arbeit am Hof und die Tiere erlaubten, unternahmen die beiden mit den Kindern gerne Tagesausflüge ins Gebirge. Besonders erinnert sich die Jubilarin auch an die mehrtägigen Reisen nach Rom, nach Wien, an den Bodensee und in die Schweiz.

Zezilia Limmer war mit Leib und Seele Bäuerin und kümmerte sich liebevoll um die Familie, das Haus, den Hof und die Tiere. Eine besondere Freude bereitet ihr bis heute die Arbeit im Garten. 2008 verstarb ihr Mann. Ihren Lebensabend verbringt sie zu Hause bei ihrem Sohn in Kienrathing.

Kommentare