Landwirte aus der Region demonstrieren in Berlin und organisieren Mahnfeuer

Mit einer großen Demonstration protestierten gestern tausende Bauern gegen die Agrarpolitik der Großen Koalition.

Darunter waren auch Landwirtinnen und Landwirte aus der Region, etwa (Bild links) Sigrid Obermaier, Sonja Überacker, Andreas Strasser, Christa Wimmer und Maria Kellner (von links). Laut Ulrich Niederschweiberer, Mühldorfer Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbands (BBV), sind insgesamt vier Busse mit Landwirten aus den Landkreisen Mühldorf und Altötting an Bord, nach Berlin gereist. Viele Bauern waren mit Traktoren nach Berlin gereist. Der Deutsche Bauernverband (DBV) sprach von „elf Kilometern Bauernprotest“. Die Proteste der Bauern in Berlin werden in der Region begleitet von Mahnfeuern, erklärt Ulrich Niederschweiberer. Der Ortsverband Kraiburg-Guttenburg des BBV etwa setzt ein Zeichen daheim: Ein Mahnfeuer in Trospeding wurde vorbereitet und bei Einbruch der Dunkelheit entzündet. Auch in Töging brannte abends ein Mahnfeuer. Obermaier/Fill

Kommentare