Landkreis Mühldorf erlässt Klinik die Schulden

Der Landkreis Mühldorferlässt den Kreiskliniken ihre Schulden. Bauer
+
Der Landkreis Mühldorferlässt den Kreiskliniken ihre Schulden. Bauer

Sieben Millionen Euro werden abgeschrieben – Das vom Landkreis erwirtschaftete Jahresergebnis von rund 2,4 Millionen Euro wird dem Eigenkapital zugeschlagen.

Mühldorf – Einstimmig hat der Kreistag in seiner letzten Sitzung dem Jahresergebnis 2018 zugestimmt. Das Jahresergebnis 2018 von 2,4 Millionen Euro soll in vollem Umfang bei der Deckung der großen Investitionen für Bildung im Finanzplan 2020 bis 2023 eingesetzt werden.

Beschluss fiel einstimmig

Ohne Gegenstimme hat der Kreistag beschlossen, der Kreisklinik Mühldorf gegebenen Kredit in Höhe von sieben Millionen Euro abzuschreiben . Die Gewinn- und Verlustrechnung der Kreiskliniken GmbH weist ein Ergebnis von rund 5,1 Millionen Euro aus.

Auch knapp fünf Millionen Euro in 2019

Der Jahresfehlbetrag im Jahr 2018 beträgt rund 4,9 Millionen Euro. Für dieses Jahr ist ebenfalls mit einem Verlust der Kreiskliniken in Höhe von knapp fünf Millionen Euro zu rechnen. Die Wirtschaftsprüfer der Kreiskliniken haben die Fähigkeit der Klinik zur Rückzahlung der Darlehen als zweifelhaft eingestuft. Der örtliche Rechnungsprüfungsausschuss wurde beauftragt den Jahresabschluss 2018 zu prüfen.

Der Kreistag hat in einem weiteren Punkt der Jahresrechnung 2017 des Landkreises Mühldorf ohne Gegenstimme zugestimmt.

Diese Zustimmung erfolgte aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse, dass der Jahresabschluss mit den vorgeschriebenen Bestandteilen den gesetzlichen Vorschriften und die Grundsätze einer ordnungsgemäßen Buchführung beachtet.

Die Jahresrechnung ergibt ein tatsächliches Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertraglage sowie der dauernden Ertragslage des Landkreises. Ohne Gegenstimme wurde der konsolidierte Jahresabschluss 2017 des Landkreises Mühldorf durch den Kreistag festgestellt.

Fehlbetrag 2018 bei 4,9 Millionen Euro

Auch den konsolidierten Rechnugs-Abschluss 2017 hat der Rechnungsprüfungsausschuss des Landkreises Mühldorf geprüft. Der konsolidierte Rechnungsabschluss erfasst alle Bereiche, in denen der Landkreis wirtschaftlich tätig ist, wie die Kreiskliniken und die Energie GmbH sowie die Tierverwertung.

„Sämtliche Teile der Rechnungslegung konnten mit hinreichender Sicherheit beurteilt werden, Rechtliche und örtliche Regelungen wurden beachtet“, stellte der Rechnungsprüfungsausschuss in seiner Stellungnahme fest.

Kommentare