Landjugend unter neuer Leitung

Die neue Vorstandsriege der Mettenheimer KJLB: Christian Guggenberger, Lukas Ebersberger, Stefan Radlbrunner, Josef Eisner, Sebastian Zelger (hintere Reihe, von links) sowie Jonas Stutzriem, Sarah Tauber und Martin Strohmeier (vorne von links). Kretschko

Mettenheim – Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Mettenheim steht vor großen Aufgaben.

2021 steht das Fest zum 50-jährigen Bestehen an. Vor zwei Jahren war der Vorstand komplett neu gewählt worden und etablierte sich nach einer „Durststrecke“ mit vielen gemeinsamen Unternehmungen seiner 71 Mitglieder. Die aktuelle Neuwahl sorgte zudem für frischen Wind im Gremium.

Laut Rechenschaftsbericht bei der Hauptversammlung der KLJB stellte sich das fünfköpfige Vorstandsteam um Stefan Radlbrunner erfolgreich den Herausforderungen des Vereins. Vorbei die Zeiten, da sie sich gegen den Vorwurf „Bei der Landjugend passiert nichts!“ wehren mussten. Denn die Jugendlichen hatten 2019 viele Aktionen auf die Beine gestellt. Sie bastelten Osterkerzen für den Verkauf, entzündeten ein Osterfeuer, übernahmen die Betreuung beim Kinderfasching und beim Warten aufs Christkind, organisierten einen Nikolausdienst und trafen sich zur Maiandacht, zum Kartfahren, veranstalteten ein Bubble-Ball-Turnier, leisteten einen Beitrag zum örtlichen Ferienprogramm und beteiligten sich mit einem eigenen Stand am Adventsmarkt.

Das alles kostete dem Verein auch Geld, über dessen Verwaltung Kassier Christian Guggenberger wachte. So standen im Vorjahr den Ausgaben von über 4433 Euro Einnahmen von rund 5436 Euro gegenüber, die mit Übernahme und Gewinn aus dem Vorjahr am Ende einen Kassenstand von knapp 3919 Euro ergaben.

2020 sind ein gemeinsamer Thermenbesuch in Erding, Hüttenwochenende, Grillfest, Volksfestbesuch, Fußballturnier und eine Bootsfahrt auf der Alz geplant. Die Mitglieder wünschen sich zudem ein Weinfest und Watt- beziehungsweise Schafkopfturnier.

Dem neu gewählten Vorstand gehören Sarah Tauber, Bettina Niederschweiberer, Stefan Radlbrunner, Lukas Ebersberger sowie voraussichtlich Jonas Stutzriem als Schriftführer an. Kassenprüfer bleiben Marina Zehethofer und Simon Baumgartl, Martin Strohmeier, Sebastian Zelger und Josef Eisner junior teilen sich künftig das Amt des Fähnrichs.

Die Planungen zur Feier des KLJB-Jubiläums soll auf Vorschlag des Gemeinderates und Ehrenmitglieds Josef Eisner ein Festausschuss vornehmen. Bislang steht nur der Veranstaltungsort fest: die Maschinenhalle Strohmeier. kch

Kommentare