Kunstrasenplatz muss noch warten

Buchbach – Eigentlich hätte in der Februar-Sitzung des Marktgemeinderates der Bauantrag für den Neubau eines Kunstrasenspielfeldes behandelt werden sollen.

Doch die Verwaltung hatte im Vorfeld der Sitzung festgestellt, dass die Antragsunterlagen nicht vollständig sind, wie Bürgermeister Thomas Einwang (Wahlvorschlag Ranoldsberg) in der Sitzung bekannt gab. Auf Nachfrage sagte er, dass die Beschreibung fehlt, welches Material bei dem Kunstrasenplatz verbaut werden soll. Da die Korrektur der Unterlagen nicht rechtzeitig erfolgte, konnte der Bauantrag nicht behandelt werden. Der Marktgemeinderat stimmte geschlossen der Vertagung des Tagesordnungspunktes zu. hsc

Kommentare