Götz Frittrang gastiert am 18. Januar im Mühldorfer Haberkasten

Warum Katzen die Todfeinde der Menschheit sind

Der Gewinner des Passauer Scharfrichterbeils 2010: Götz Frittrang. Foto re
+
Der Gewinner des Passauer Scharfrichterbeils 2010: Götz Frittrang. Foto re

Götz Frittrang, Gewinner des Passauer Scharfrichterbeils 2010, des "Kabarett-Kaktus" München und vieler anderer Auszeichnungen erklärt am Freitag, 18. Januar, im Mühldorfer Haberkasten, warum Katzen die Todfeinde der Menschheit sind, wieso man das Kleinkindabteil im Zug besser nur mit Koteletthammer betritt und wieso manche Männer lieber ihren Nachbarn aufessen, um ins Gefängnis zu kommen, anstatt mit Mama Hosen kaufen gehen zu müssen.

Frittrang ist ein Phänomen, das sich nicht greifen lässt: Seine Geschichten bilden erst durch das Vortragen die physische Einheit von Wortgewalt und Witz. Für manche, über und für die er schreibt, ist das ein Traum - für andere ein Alptraum. Mit seinen Geschichten kratzt er am Tellerrand der Gesellschaft - und sein Suppenlöffel ist schmutzig.

Karten sind im Kulturbüro Mühldorf unter der Telefonnummer 08631/612227, im Internet unter www.haberkasten.de sowie an allen München Ticket und Inn-Salzach-Ticket Vorverkaufsstellen erhältlich. re

Kommentare