Das vierte Album

Außergewöhnliche Stimme: Stephanie Nilles. Foto re
+
Außergewöhnliche Stimme: Stephanie Nilles. Foto re

Vor zwei Jahren bot sie im Haus der Kultur mit ihrer Band ein beeindruckendes Konzert, nun kann man die neue Jazz-Sensation aus den USA, Stephanie Nilles, live und solo am Samstag, 28. September, um 20 Uhr erneut in Waldkraiburg erleben.

Stephanie Nilles ist sicher die überzeugendste Jazz-Klavier-Lounge-Punk-Sängerin, seit Tom Waits begonnen hat, Kette zu rauchen und über Seeleute zu singen. Die stimmliche Urgewalt aus New Orleans spickt heißblütigen Soul mit gellenden Schreien, Klavierartistik mit purer Bühnenpower.

Die studierte und in jungen Jahren mehrfach ausgezeichnete Konzertpianistin und Cellistin entdeckte das etwas abseitigere Musikgeschehen, als sie nach New York kam und dort schon bald die Anti-Folk-Szene des East Village aufmischte. Mittlerweile spielt sie circa 150 Shows pro Jahr, trat mit Bobby McFerrin in der Carnegie Hall auf und veröffentlichte drei Alben. "Takes A Big Ship" ist ihr viertes. Individuell verbreitet sie großartiges Liedermaterial ohne Schicki-Micki-Getue, orientiert sich vielmehr an Vaudeville und Songwriting in der Art von Kurt Weill bis zu neutönenden Stylisten wie Tom Waits oder PJ Harvey, die beide von ihr verehrt werden.

Kartenvorverkauf im Haus der Kultur unter Telefon 08638/959312. re

Kommentare