"The Look of love"

Paul Raymond, der aus einfachsten Verhältnissen stammt, arbeitet sich zu einem der reichsten Männer Großbritanniens hoch.

"Sex sells" lautet sein Erfolgsmodell, am Anfang seiner Karriere steht ein kleiner Nachtclub. Die Einnahmen daraus investiert er in eine Immobilie, ein Erotikmagazin folgt und schon bald gehören ihm ganze Straßenzüge im Londoner Stadtteil Soho. Den Frauen gehört sein Herz, von ehelicher Treue hält er wenig. Doch dann, mit nur 36 Jahren, stirbt seine geliebte Tochter Debbie an einer Überdosis Heroin. In wunderbaren Bildern fängt Kameramann Hubert Taczanowski Zeit und Zeitgeist ein. "The Look of love": zu sehen ab heute im Kino Wasserburg. re

Kommentare