Vom Schein des Seins

Rückt die Welt nach rechts? Fatih Çevikkollu kommt in den Mühldorfer Haberkasten. Stefan Mager

Mühldorf. – Wenn die Welt verrückt spielt und in Angst und Hysterie verfällt, braucht es jemanden, der sie wieder geraderückt.

Fatih Çevikkollu tut das in seinem aktuellen Programm „Fatih Morgana“. Am Donnerstag, 21. November, tritt er damit im Mühldorfer Haberkasten auf.

Sein sechstes Solo-Programm widmet Fatih Çevikkollu dem Schein und dem Sein. Den Nachrichten und den Fake-News. Den Nullen und den Einsen. Rückt die ganze Welt nach rechts? Werden wir islamisiert? Was macht die Digitalisierung mit uns? Çevikkollu ruft in die Kammern hinein und sticht die Nadel in die Blasen. Die Aufteilung von Inländern und Ausländern war gestern. Heute wird zwischen digitalen Eingeborenen und digitalen Migranten unterscheiden. Es gibt weltweit mehr Zugang zum Netz als zu Toiletten. Es ist also leichter online zu gehen, als aufs Klo. Aber wer rettet die Menschen vor dem Shitstorm?

Karten gibt es im Kulturbüro Mühldorf unter 0 86 31/61 26 12 und im Internet unter www.haberkasten.de.

Kommentare