Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Regisseur Ralf Westhoff

Ralf Westhoff wird 1969 in München geboren und wächst ab 1983 in Waldkraiburg auf.

In Gars besucht er das Gymnasium und macht sein Abitur. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Passau arbeitet er als Radioredakteur. Parallel dazu ist sein Interesse an kreativem Schreiben immer schon groß, mit der Produktion seines ersten Hörspiels wächst der Wunsch zu inszenieren. Zwischen 2001 und 2004 schreibt, inszeniert und produziert er drei Kurzfilme: "Sonntag im September" (2001), "Der Plan des Herrn Thomaschek" (2002) und "Der Bananenkaktus" (2004). Sein erster abendfüllender Spielfilm "Shoppen", der seine Uraufführung bei den 40. Internationalen Hofer Filmtagen erlebt, kommt 2007 ins Kino. 2008 erhält Ralf Westhoff für "Shoppen" den Bayerischen Filmpreis in den Kategorien "Bestes Drehbuch" und "Beste Nachwuchsregie". Nach "Der letzte schöne Herbsttag" ist "Wir sind die Neuen" der dritte Spielfilm des Regisseurs und Produzenten Ralf Westhoff. ha

Kommentare