Preisgekrönter Nachwuchs beim ersten Kammerkonzert

Töging. – Die Geigerin Dorothea Stepp und der Pianist Asen Tanchev gastieren im ersten Töginger Kammerkonzert im Jahr 2020 im Carl-Orff-Saal.

Sie spielen am Samstag, 22. Februar, 19.30 Uhr. Dorothea Stepp (Violine) war bis 2013 Teilnehmerin des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ und erspielte sich sieben erste Bundespreise und zahlreiche Sonderpreise. Seit 2014 ist die Jungmusikerin Studentin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bei Antje Weithaas.

Asen Tanchev (Piano) aus Sofia, Bulgarien, erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit sechs Jahren. Von 2009 bis 2016 studierte er an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der Klavierklasse von Arie Vardi. Seit 2016 ist er Meisterklassestudent an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“, Leipzig. Bis heute hat Tanchev zahlreiche Preise gewonnen, unter anderem beim Deutschen Musikwettbewerb 2017 in Leipzig, verbunden mit der Aufnahme in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler. Auf dem Programm stehen Werke von: Wolfgang Amadeus Mozart (Sonate für Violine und Klavier KV 304 in e-Moll); César Franck (Sonate für Violine und Klavier in A-Dur); Franz Schubert (Fantasie für Violine und Klavier D. 934 op. Posth. 159 in C-Dur) und Maurice Ravel (Konzertrhapsodie „Tzigane“ für Violine und Klavier).

Karten gibt es unter www.inn-salzach-ticket.de und im Rathaus Töging.

Kommentare