Orchester der Talente

ISEJO-Ausnahmetalent: Solistin Clara Büsel. ISEJO
+
ISEJO-Ausnahmetalent: Solistin Clara Büsel. ISEJO

Das Inn-Salzach-Euregio-Jugendorchester (ISEJO) tritt am kommenden Freitag, 5. August, mit einem anspruchsvollen Konzertprogramm im Mühldorfer Stadtsaal auf.

Das Jugendorchester begeht heuer seine 19. Projektphase. Dabei werden rund 40 Jugendliche im Alter von zwölf bis 20 Jahren im Anschluss an eine viertägige Probenphase in insgesamt fünf Konzerten in den kulturellen Zentren der Inn-Salzach-Euregio auftreten – am Abend vorher übrigens im Stadtsaal in Neuötting.

Auf dem Programm stehen diesmal Werke von Demenico Cimaroa (1749-1801: Ouverture zu „Il matrimonio segreto“), das Rondo aus dem Trompetenkonzert von Johann Nepomuk Hummel (Solistin Johanna Nägele – Trompete), Szene de Ballet für Violine und Orchester von Carles-Auguste de Bériot (Solistin Clara Büsel – Violine) und die 1. Symphonie in B-Dur von Carles Gounod. Dirigent ist Tobias Wögerer.

Das Inn-Salzach-Euregio-Jugendorchester bietet dem musikalischen Nachwuchs aus dem Gebiet der Inn-Salzach-Euregio sei 1998 ein Podium für gegenseitiges Kennenlernen, erste Orchestererfahrungen und gemeinsame Konzertauftritte. Im Jahr 2003 wurde das ISEJO für seine Aktivitäten als bestes grenzüberschreitendes Jugendkulturprojekt von der damaligen österreichischen Außenministerin Dr. Benita Ferrero-Waldner mit dem Aenus-Kulturpreis ausgezeichnet.

2011 und 2014 konzertierte das Jugendorchester jeweils Anfang Oktober im Rahmen einer Orchesterfahrt in die slowenische Hafenstadt Piran in einem Open-Air-Konzert auf dem Tartiniplatz, im Dezember 2012 wurde es von Frau Landtagspräsidentin Barbara Stamm mit dem Bürgerkulturpreis des Bayerischen Landtags ausgezeichnet.

Karten für das Konzert in Mühldorf am 5. August sind im Kulturbüro Mühldorf unter Telefon 0 86 31/61 26 12 sowie an allen Inn-Salzach-Ticket Vorverkaufsstellen erhältlich. Karten für das Konzert in Neuötting am 4. August gibt es beim Kulturreferat der Stadt Neuötting unter Telefon 0 86 71/88 37 10. Weitere Informationen auch im Internet unter www.das-jugendorchster.de

Kommentare