Kinder in Uniform

Am Donnerstag, 7. Februar, wird um 19 Uhr im Foyer des Rathauses Altötting die Ausstellung "Kinder in Uniform" eröffnet. "Staatsjugend in zwei deutschen Diktaturen" lautet der Untertitel dieser Ausstellung des Schulmuseums Leipzig, die im Rahmen der Reihe "Kultur im Rathaus" gezeigt wird. Die auf 16 Schautafeln und einer Auswahl von Tondokumenten festgehaltenen Zeugnisse der Jugendpolitik zweier deutscher Diktaturen, des NS-Regimes und der DDR, geben anschaulich Eindrücke von den teils erschreckend erfolgreichen Versuchen, Denken und Handeln von Kindern und Jugendlichen in den Dienst des jeweiligen Herrschaftssystems zu stellen. Die Ausstellung möchte nach Angaben des Kulturamts Altötting gerade jungen Leuten, denen der totalitäre Anspruch fremd ist, denen ihre Eltern und Großeltern ausgesetzt waren, deren Erfahrungen nahebringen und sie für die Gefahren einer "uniformierten Gesellschaft" sensibilisieren.

Die Ausstellung dauert bis 1. März und ist zu folgenden Öffnungszeiten im Altöttinger Rathaus zu sehen: Montag von 8 bis 14 Uhr, Dienstag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, Dienstag bis Mittwoch von 14 bis 16 Uhr und am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr. re

Kommentare