Den Hits die Lederhosen angezogen

„The Heimatdamisch“ zog Rock- und Popklassikern und aktuellen Hits die Lederhosen an. Stettner
+
„The Heimatdamisch“ zog Rock- und Popklassikern und aktuellen Hits die Lederhosen an. Stettner

Ampfing – Wer sich unter „The Heimatdamisch Circus Oberkrain“ böhmische Volksmusik à la Ernst Mosch vorstellte, der war auf dem Holzweg.

Der Auftritt im Rahmen der Kulturtage in Ampfing hatte es in sich. Die Band, sieben Musiker und eine Frau, präsentierten in ihrem Programm aktuelle Charthits, Rockklassiker und Popsongs der 80er- und 90er-Jahre im Oberkrainer Sound. Und das funktionierte.

Egal ob „Sweet Child on Mine“ von Guns`n and Roses, „Thunderstruck“ von AC/DC oder auch Britney Spears „Hit me Baby one more Time“, die Band zog all diesen Hits die Lederhosen an. Sängerin Conny Kreithmeier präsentierte sich als stimmgewaltiger Wirbelwind mit rosa Schürze und freute sich, dass auch ihre Mama unter den Gästen war.

„99 Luftballons“ als Landler oder „Pokerface“ von Lady Gaga als Marsch? Die Besucher wurden überrascht mit musikalisch-ausgetüftelten und witzig-überraschenden Arrangements. Da gab es dann etwa auch „We will Rock you“ kombiniert mit Rosamunde oder „Thunder“ mit „Atemlos“. „The Heimatdamisch“ schaffte es, in der spärlich besetzten Schweppermannhalle beste Stimmung zu machen. Verabschiedet hat sich die Combo mit rotem Konfettiregen zu „Highway to Hell“, nicht ohne noch einige Zugaben draufzulegen. stn

Kommentare