Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Programm „Definitiv vielleicht“

Günther Grünwald begeistert 600 Fans in Mühldorf

Kritisch und hinterkünftig zeigte sich der Kabarettist Günther Grünwald dem Mühldorfer Publikum im Stadtsaal, der seiner Einschätzung nach ein bestens organisierter Spielort ist.
+
Kritisch und hinterkünftig zeigte sich der Kabarettist Günther Grünwald dem Mühldorfer Publikum im Stadtsaal, der seiner Einschätzung nach ein bestens organisierter Spielort ist.
  • Peter Becker
    VonPeter Becker
    schließen

600 Gäste nahm der Kabarettist im Mühldorfer Stadtsaal auf eine turbulente Sprachreise mit.

Mühldorf – Deftig und hinterkünftig nahm der Kabarettist 600 Gäste mit auf eine turbulente Sprachreise. Von Afghanistan bis China und mit Onkel Hans und der Oma, die gar keine war. Auf kulturelle Unterschiede kam es dem Künstler in seinem Programm „Definitiv vielleicht“ genauso an, wie auf den Fokus aufs Wesentliche.

Wie Grünwald im Interview erklärt, hat er das Konzept zu dieser Reminiszenz an ein Oasis-Album der 1990er Jahre zwar schon vor Corona entwickelt. Doch der bald 66-Jährige wäre nicht er, wenn nicht jeder Auftritt seine eigene Dynamik in Zusammenarbeit mit dem Publikum entwickelte.

So unterhielt der Ingolstädter seine Gäste im Stadtsaal zwei geschlagene Stunden in einzigartiger Weise. Sprache entwickelt sich und muss das auch. Doch zweifellos nicht immer zum Besten.

Werbesprache beispielsweise sei derart irreführend und gleichzeitig omnipräsent. Besondere Vorsicht ist nach Günther Grünwald beispielsweise auch bei Familie und Ärzten geboten.

Internetgestützte Selbstdiagnosen könnten in Kombination mit ärztlicher Expertise zu Behandlungen führen, bei denen nichts als lebenserhaltenden Organe blieben.

Auch neueste Krisen nahm Günther Grünwald aufs Korn und wurde zudem auch politisch, wie man ihn wohl nur auf der Bühne erlebt. Eine Zugabe samt Pointe konnte das Beifall spendende Publikum dem Komödianten noch entlocken.

In seiner Autobiografie schreibt der junge chinesische Pianist Lang Lang, dass kein Luxus der Welt die Geborgenheit der Großfamilie ersetzt. Ein zweifellos seit Jahrhunderten verbindendes Element der Kulturen.

Mehr zum Thema

Kommentare