"Der Aufsteiger" im Studiokino

+

Der ambitionierte Politiker Saint-Jean (Olivier Gourmet) sorgte gerade noch wegen der Privatisierung von Häfen für Schlagzeilen, da geschieht schon das nächste Unglück.

Der Verkehrsminister wird des Nachts wach geklingelt. Ein Reisebus ist von der Straße in eine Schlucht gestürzt, mehrere Jugendliche kamen dabei ums Leben. Augenblicklich fährt er zum Unfallort, um seine Anteilnahme zu zeigen, am Tag darauf führt er Interviews und muss sich vor der Presse rechtfertigen. Er wird quasi über Nacht zur neuen Hoffnung unter den Politikern und verspricht eine Reformierung des Verkehrssystems. Aus der unglücklichen Situation wird vermeintlich eine Erfolgssträhne, die jedoch nicht lange anzuhalten scheint. Als er voreilig verspricht, die Bahnhöfe niemals privatisieren zu lassen, muss er feststellen, dass er noch höheren Machthabern untersteht, gegen die er sich kaum durchsetzen kann. "Der Aufsteiger": zu sehen am Dienstag, 15. Januar, um 20.15 Uhr im Rahmen des Studiokino-Programms des Kulturamts im Kino Waldkraiburg. Foto Vereleih

Kommentare