Alles im Fluss

Urban Priol Michael Palm

Mühldorf. – So wirr die Haare, so sortiert die Gedanken: Urban Priol gehört zu den schlausten Köpfen auf Deutschlands Kabarettbühnen.

„Im Fluss“ heißt das neue Programm des Unterfranken, das am Freitag, 18. Oktober, im Mühldorfer Stadtsaal zu sehen ist.

Einem Fluss im ständigen Wandel gleicht sein neues Programm. Mit Argusaugen verfolgt der Kabarettist den steten Strom des politischen Geschehens, auch wenn besonders die großkoalitionäre deutsche Politik der letzten Jahre eher an einen Stausee erinnert als an ein fließendes Gewässer. Priol ist am Puls der Zeit, spontan und tagesaktuell spottet er oft schneller, als sein Schatten denken kann.

Er grollt, donnert, blitzt und lässt so vieles in einem hellen, heiteren Licht erstrahlen. Uferlos pflügt der Meister der Parodie durch die Nacht, bringt komplexe Zusammenhänge auf den Punkt und verwandelt undurchsichtig-trübe Strudel in reines Quellwasser. Mit Freude stürzt er sich in die Fluten des täglichen Irrsinns, taucht in den Abgrund des Absurden, lästert lustvoll und hat dabei genauso viel Spaß wie sein Publikum.

„Im Fluss“ ist wie ein Rafting-Trip, der mit rasantem Tempo über Absätze und an Felsenblöcken vorbei durch wild schäumende Stromschnellen führt. Urban Priol nimmt sein Publikum mit auf diesen Trip.

Karten im Kulturbüro Mühldorf unter Telefon 0 86 31/61 26 12 und im Internet unter www.muehldorf.de. re

Kommentare