Einigung mit den Fraktionssprechern

Kreistagsitzung in reduzierter Form: Wegen Corona halb so viele Mandatsträger im Saal

Das Krankenhaus in Mühldorf wird ebenfalls wieder Gegenstand bei den Haushaltsberatungen im Kreistag sein.
+
Das Krankenhaus in Mühldorf wird ebenfalls wieder Gegenstand bei den Haushaltsberatungen im Kreistag sein.

Landrat Max Heimerl und die Fraktionssprecher sind sich einig: Die nächste Kreistagssitzung „in einer bis zur Grenze der Beschlussfähigkeit verkleinerten Besetzung“ staffinden.

Mühldorf– Die für Donnerstag, 21. Januar geplante Kreistagssitzung findet aufgrund der weiterhin angespannten Corona-Lage in reduzierter Form statt. Landrat Max Heimerl (CSU) und die Fraktionssprecher haben sich darauf verständigt, dass nur circa die Hälfte der Kreistagsmitglieder an der Sitzung teilnehmen wird. Damit folgt man der Handlungsempfehlung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration, wonach es zulässig ist, „in einer bis zur Grenze der Beschlussfähigkeit verkleinerten Besetzung zu tagen.“

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Mühldorf finden Sie hier.

FFP2-Masken sind dringend erforderlich

Bei der Sitzung werden nur zwingend notwendige Tagesordnungspunkte behandelt. Unter anderem wird der Haushalt 2021 beraten und zur Abstimmung gestellt. Die öffentliche Kreistagssitzung findet um 14 Uhr im Stadtsaal in Mühldorf unter Einhaltung von verschärften Abstands- und Hygieneregeln statt. Alle Anwesenden werden gebeten, FFP2-Masken zu tragen.

Kommentare