Kraiburg: Herbert Heiml ist nun Altbürgermeister

Im Mai hat Petra Jackl den Platz im Rathaus von Dr. Herbert Heiml übernommen. Jetzt überreichte sie ihrem Vorgänger die Urkunde, mit der ihm der Ehrentitel als Altbürgermeister verliehen wird.
+
Im Mai hat Petra Jackl den Platz im Rathaus von Dr. Herbert Heiml übernommen. Jetzt überreichte sie ihrem Vorgänger die Urkunde, mit der ihm der Ehrentitel als Altbürgermeister verliehen wird.

Von 2012 an bis Mai dieses Jahres begrüßte er selbst die Gäste oder Gemeinderäte im Sitzungssaal des Kraiburger Rathauses. Jetzt war Dr. Herbert Heiml hier selbst als Gast eingeladen zu einem ganz besonderen Ereignis: Bürgermeisterin Petra Jackl überreichte ihrem Vorgänger die Urkunde, in der Heiml der Ehrentitel „Altbürgermeister“ verliehen wurde.

Von Christa Bachmaier

Kraiburg – „Aus gegebenem Anlass können wir dir erst jetzt diese Auszeichnung übergeben. Von 2012 bis heuer hast du als Bürgermeister die Geschicke Kraiburgs gelenkt und hast dich mit aller Kraft für die Marktgemeinde eingesetzt. Wir zollen dir hohen Respekt, was du alles geleistet hast“, dankte ihm Petra Jackl im Namen der Gemeinde. Sozusagen als seine „letzte Amtshandlung“ trug sich Heiml ins Goldene Buch der Gemeinde Kraiburg mit einer Widmung ein.

Seit 1990 engagierte er sich für Kraiburg

Seit 1990 war er im Marktgemeinderat tätig, bekleidete ab 1996 das Amt des Zweiten Bürgermeisters, übernahm 2011 die Vertretung von seinem Vorgänger Michael Loher und wurde 2012 als Kraiburger Bürgermeister gewählt.

„Damals am Tag darauf nach meiner Wahl stand ich vor dem Rathaus – daneben drei Ruinen. Auf was hast du dich da eingelassen? – war mein erster Gedanke. Nun können wir stolz sein, wie sich das Bild des Marktplatzes entwickelt hat, sei es das Bischof-Bernhard-Haus oder andere Gebäude. Durch das Mitziehen von privaten Investoren und das Stemmen von verschiedenen Aufgaben ist daraus ein kleines Schmuckkästchen geworden“, freute sich Heiml. In seine Amtszeit als Bürgermeister fällt unter anderem die Ertüchtigung und Vergrößerung des Hochwasserdammes oder die Erschließung der Baugebiete „Kumpfmühle“ und „Jettenbacher Straße“ sowie sein Einsatz für das Naturbad.

Es gab auch Widerstände

„Es war eine interessante Zeit als Marktoberhaupt, nicht immer einfach und auch mit Widerständen verbunden. Ich konnte meinen Horizont erweitern und zusammen haben wir einiges geschafft“, sagte Heiml. Mit dem Gemeinderat wie auch mit der Bevölkerung habe es ein gutes Zusammenarbeiten gegeben, wobei natürlich auch Meinungsverschiedenheiten und manche Differenzen dazu gehörten. „Aber hier in Kraiburg sind wir noch ‚auf der Insel der Seligen‘ und nun werde ich meine ‚Opa-Zeit‘ genießen“, freute sich Heiml.

Lesen Sie auch:

Kraiburger Ex-Bürgermeister Heiml und sein Vorgänger werden Altbürgermeister

Ein Bildband über die Autobahn: „Fluch und Segen A94“

Er bedankte sich für die Ehrung und wünschte seiner Nachfolgerin wie auch den Gemeinderäten alles Gute für die Zukunft und eine fruchtbare Zeit. Bürgermeisterin Petra Jackl, Dritter Bürgermeister Markus Huber und einige Gemeinderäte stießen mit Heiml auf den Ehrentitel an.

Kommentare