Kostenlose Beratung: Landkreis Mühldorf will einen Pflegestützpunkt errichten

Die Hilfe und Unterstützung bei Fragenzur Pflege stehen im Mittelpunkt der Pflegestützpunkte. Brk
+
Die Hilfe und Unterstützung bei Fragenzur Pflege stehen im Mittelpunkt der Pflegestützpunkte. Brk

Die Einrichtung eines Pflegestützpunktes im Landkreis Mühldorf rückt näher. Der Bezirk Oberbayern hat den Rahmenvertrag für die Errichtung unterschrieben und dem Landkreis Mühldorf zugesichert, bei der ersten Vergaberunde berücksichtigt zu werden.

Mühldorf/Mühldorf – Die Pflegestützpunkte bieten eine kostenlose Beratung zu allen Themen rund um die Pflege und stehen allen versicherten Bürgern offen. Träger der Pflegestützpunkte sind die Pflegekassen und Krankenkassen, die Landkreise, die kreisfreien Städte und die Bezirke.

Weiterhin haben die Fachstellen für pflegende Angehörige die Möglichkeit, sich in die Pflegestützpunkte zu integrieren. Der Verhandlungsprozess zur Errichtung von Pflegestützpunkten ist noch nicht abgeschlossen.

Profis und Ehrenamtliche arbeiten zusammen

Vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung wurde mit Allgemeinverfügung vom 22. Oktober 2009 die Errichtung von bis zu 60 Pflegestützpunkten in Bayern bestimmt. Die konkrete Errichtung obliegt ausschließlich den Pflege- und Krankenkassen in Bayern. Aufgabe des Netzwerks soll die gemeinsame Arbeit von Ehrenamt und Hauptamt mit dem Ziel sein, das bestehende Beratungs- und Versorgungsangebot für Menschen mit Pflegebedarf und deren Angehörige vor Ort weiter zu entwickeln und ständig zu verbessern. Die Ehrenamtlichen sollen an die Fachkräfte des Netzwerks angebunden werden. Mit den unterschiedlichen Kooperationspartnern wurden Vereinbarungen zur Zusammenarbeit getroffen oder angeboten.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Die Verwaltung des Landkreises Mühldorf steht bereits seit Anfang 2018 im engen Austausch mit allen relevanten Akteuren, dem Campus Mühldorf, den Pflegekassen und dem Bezirk Oberbayern, mit dem Ziel, die Einrichtung eines Pflegestützpunktes vor Ort zügig zu ermöglichen.

Der Landkreis Mühldorf, so Landrat Georg Huber, hat bereits 2019 sein hohes Interesse gegenüber dem Bezirk signalisiert. Der Bezirk sicherte dabei die Berücksichtigung des Landkreises Mühldorf in der ersten Vergaberunde mündlich zu.

Viele Partner wollen das Angebot

In Oberbayern beabsichtigen mehrere Landkreise die Errichtung eines Pflegestützpunktes entsprechend dem neuen Rahmenvertrag (Landkreises Ebersberg und Dachau). In den beiden Landkreisen ging bislang kein Stützpunkt in Betrieb. Auch die Vor-Ort-Beratungen hinsichtlich der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen des Bezirks Oberbayern sind noch nicht angelaufen. „Unabhängig davon versucht der Verwaltung, des Landkreises Mühldorf unter Federführung der Fachstelle für Senioren zusammen mit dem Bezirk, dem Campus Mühldorf und den Pflegekassen bedarfsgerechtes Beratungsangebot für die Bürger sicherzustellen“, erklärte Landrat Georg Huber,

Kommentare