Kopfüber von Spielgerät gestürzt

Kirchdorf – Leichte Verletzungen zog ein 65-jähriger Kirchdorfer bei einem Sturz auf dem Spielplatz an der Alten Schulstraße zu.

Der Mann wollte mit seinem 36-jährigen Sohn, dessen Ehefrau und den drei Kindern ein Familienfoto machen. Hierzu kletterten die Kirchdorfer auf die Hängebrücke. Dabei brach ein Querbalken ab, der 65-jährige stürzte aus einer Höhe von etwa zwei Metern kopfüber auf den Kiesboden.

Kommentare