Kommunalwahl 2020

Ex-Chauffeur will Platz auf der Rückbank: Martin Wieser kandidiert für AfD als Mühldorfer Landrat

+
Martin Wieser.

Die Mühldorfer Kreis-AfD tritt mit drei Listen zur Kommunalwahl an und stellt Kandidaten für Mühldorf, Waldkraiburg und den Landkreis. Mit Martin Wieser schickt die Partei auch einen Landratskandidaten ins Rennen. Einen, der das Landratsamt bereits gut kennt.

Mühldorf – Die AfD stellt im November ihre Kandidaten für die Kommunalwahlen auf. Das sagte Kreisvorsitzender Oliver Multusch gestern auf Anfrage. Nach seinen Angaben will die AfD mit jeweils einer Liste in den Städten Mühldorf und Waldkraiburg antreten. Auch für den Landkreis will die Partei eine Liste aufstellen.

Vertrauensverhältnis zwischen Landrat und Fahrer zerrüttet

Multusch bestätigte, dass seine Partei Bezirksrat Martin Wieser aus Oberneukirchen als Landratskandidaten benennen will, Bürgermeisterkandidaten soll es keine geben. Die Nominierungsversammlungen finden voraussichtlich am 17. November statt.

Lesen Sie auch:
Streit um die Versetzung von Martin Wieser – Einigung in letzter Minute

Martin Wieser ist im Landratsamt kein Unbekannter. Er war früher Fuhrparkmanager in der Behörde. Eine seiner Aufgaben: Chauffeur von Landrat Georg Huber. Doch von dieser Position wurde er vor rund drei Jahren versetzt – im Streit mit dem Landrat. Für Huber war das Vertrauensverhältnis zu seinem Fahrer aufgrund dessen politischer Tätigkeit nicht mehr gegeben.

+++ Die Kommunalwahl 2020 im Landkreis Mühldorf: Hier finden Sie alle Kandidaten für die Landratswahl und Kreistagswahl im Überblick. +++

Geplante Versetzung auf Bauhof landet vor dem Arbeitsgericht

Zuerst wollte das Landratsamt Wieser in den Bauhof versetzen. Dagegen klagte dieser. Vor dem Arbeitsgericht einigte man sich schließlich auf eine Versetzung – in den Sachbereich Asyl. Seit seiner Versetzung habe er mit Landrat Huber kein Wort mehr gewechselt, hatte Wieser im Gespräch mit den OVB-Heimatzeitungen am Rande des Gerichtsprozesses im Juli 2017 gesagt.

Kommentare