AUS DEM GESCHÄFTSLEBEN

Die „Kleine Glasschmiede“ eröffnet

+

In der Trostberger Straße 83 eröffnete Petra Thumm ihre „Kleine Glasschmiede“.

Vor fünf Jahren hat sich die Geschäftsinhaberin das alte Kunsthandwerk gelernt, als sie einen Workshop bei Sigi Franz in dessen Burghausener „Glaspunkt“ belegte. Hochwertige Glasstäbe werden bei über 1000 Grad Celsius geschmolzen und mit Hilfe von Edelstahldornen und mit viel Liebe und Geschick zu kleinen Glaskunstwerken verzaubert. Das Geschäft ist am Freitag von 14 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr oder nach Absprache für Kunden geöffnet. Unser Bild zeigt Petra Thumm in ihrer Werkstatt. Rath

Kommentare