Magistrale für Europa

Budapest – Mühldorf – Paris: Neue Argumente für weiteren Bahnstrecken-Ausbau in der Region

Die „Magistrale für Europa“ führt von Paris bis Budapest. Wichtiger Bestandteil ist der Ausbau zwischen München und Freilassing über Mühldorf. Das betonte die Initiative Magistrale jetzt bei der Vorlage eines neuen Gutachtens
+
Die „Magistrale für Europa“ führt von Paris bis Budapest. Wichtiger Bestandteil ist der Ausbau zwischen München und Freilassing über Mühldorf. Das betonte die Initiative Magistrale jetzt bei der Vorlage eines neuen Gutachtens
  • Josef Bauer
    vonJosef Bauer
    schließen

Die Initiative „Magistrale für Europa“ hat ein neues Gutachten für eine bessere Schienenverbindung zwischen Paris und Budapest vorgestellt. Mühldorf ist dabei ein wichtiger Bestandteil dieser europäischen West-Ost-Strecke.

Mühldorf – Die Planungen für den Ausbau der Bahnstrecke zwischen München und Mühldorf laufen. Profitieren soll die Region auch davon, dass die Ausbaustrecke Teil der „Magistrale für Europa“ ist, einer West-Ost-Verbindung von Paris nach Budapest. Ihr Konzept sieht schnellere Fahrzeiten und kürzere Taktzeiten vor.

„Es ist erfreulich zu sehen, dass sich die Bemühungen der Initiative für optimale Verbindungen mit geringen Umsteigezeiten auf der Hochleistungstrasse Paris – Budapest auch im aktualisierten Taktfahrplan des Gutachterentwurfs zum Deutschland-Takt wiederfinden“, sagte der Vorsitzende der Initiative, der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup jetzt bei einer Pressekonferenz anlässlich der Vorstellung des Gutachtens. 

Zeit sparen zwischen Ulm und Augsburg

„Insbesondere begrüßen wir eine Verkürzung der Fahrzeit zwischen Ulm und Augsburg von heute 41 auf 26 Minuten. Gerade die optimale Einbindung der Knoten Ulm und Augsburg in den Deutschlandtakt ist eine zentrale Forderung unserer Augsburger Erklärung von 2018.“

Verbesserung Richtung Freilassing

Die Teilnehmer des Kongresses betonten bei der Vorstellung des Gutachtens erneut, wie bedeutsam der zweigleisige Ausbau der Strecke München – Mühldorf – Salzburg für die gesamte „Magistrale für Europa“ sei.

Durch den ständig vorangetriebenen Ausbau auf der „Magistrale für Europa“ seien bereits erhebliche Fahrzeitverkürzungen und Kapazitätsverbesserungen erreicht worden – beispielsweise zwischen Paris und Strasbourg, Karlsruhe und Stuttgart, Augsburg und München sowie Linz und Wien. Aber auch in der Region durch den Neubau eines dritten Gleises zwischen Freilassing und Salzburg im Verlauf der Bahnlinie Mühldorf - Salzburg.

Auf Regionalzüge können profitieren

Die Weiterentwicklung des Konzepts zum Deutschlandtakt sei eine zentrale Ergänzung, da die Angebote im Nah- und Fernverkehr aufeinander abgestimmt werden können. Somit werde das Bahnfahren nicht nur schneller, sondern durch reduzierte Umsteigezeiten auch komfortabler.

+++ Aktuelle Informationen rund um das Coronavirus in den Landkreisen Rosenheim, Traunstein und Mühldorf finden Sie im OVB-Corona-Ticker +++

Schon heute sei die Schieneninfrastruktur vielerorts erheblich überlastet. Eine Bereitstellung von ausreichender Trassenkapazität werde jedoch nicht ausschließlich über eine Taktverdichtung gelingen, vielmehr braucht es weiterhin Neu- und Ausbau im Netz, ist man sich beim Bündnis

„Magistrale für Europa“

sicher. Im Hinblick auf die Erreichung gesetzter klimapolitischer Ziele sei ein Ausbau der klimafreundlichen Bahn entscheidend.

Allianz vom 24 Städten und Regionen

„An den neuralgischen Punkten ist das Schienennetz schon jetzt nahezu an seiner absoluten Kapazitätsgrenze angelangt“, sagte Mentrup. „Das ist vor allem angesichts der exzellenten Wachstumschancen des Verkehrsträgers Bahn sehr bedauerlich.“

Lesen Sie auch: Bahn-Chef nennt Termin für zweigleisigen Ausbau der Strecke München-Mühldorf-Tüßling

Schließlich gehe es nicht nur um das Schienennetz einzelner Regionen. Vielmehr sei die Verbindung Ulm – Augsburg – München – Mühldorf – Salzburg Teil des Rhein-Donau-Korridors und somit Bestandteil des gesamten transeuropäischen Netzes. Gleiches gelte für die Strecke Strasbourg – Karlsruhe, die in Teilen auf dem Schienennetz des Rhein-Alpen-Korridors Verläufe, betont der Vorsitzende.

Magistrale für Europa: Eine Allianz von 24 Städten und Regionen

Die Initiative „Magistrale“ für Europa ist eine Allianz von 24 Städten, Regionen und Industrie- und Handelskammern aus drei EU-Mitgliedstaaten. Ihr Ziel ist der konsequente Ausbau der Verbindung Paris – Stuttgart – München – Mühldorf – Salzburg – Wien – Bratislava/Budapest zur Hochleistungstrasse im europäischen Schienenverkehr.

Kommentare