Kino verschenkt Süßigkeiten

-
+
-

Wie schon während der ersten Zwangsschließung hat auch das Mühldorfer Kino auch in der zweiten Corona-Welle Popcorn, Nachos und Süßigkeiten im Wert von gut 1500 Euro an das Berufsbildungswerk Waldwinkel gespendet.

Kinoleiterin Eleona Taskska will damit verhindern, dass die Lebensmittel verderben. Denn genau wie im Frühjahr ist auch derzeit ist nicht absehbar, wann das „Hollywood am Inn“ wieder öffnen darf. Christian Kunde vom Berufsbildungs- werk Waldwinkel freute sich über die Gabe, die die Jugendarbeit der Salesianer versüßen soll. Kino

Kommentare