Kelleraußentreppe abgelehnt

Mettenheim – Über die Frage, ob eine Kelleraußentreppe im neu zu errichtenden Kinderkrippengebäude einzubauen ist oder nicht, musste der Gemeinderat auf seiner jüngsten Sitzung entscheiden.

Nachdem eine solche Treppe große Kosten verursacht, ein Sammelplatz für Schmutz und Blätter ist sowie die Kindergartenleitung St. Michael darin keinen Nutzen für ihre Arbeit sieht, votierte der Gemeinderat einstimmig dagegen.

Zur Kenntnis nahmen die Sitzungsteilnehmer, dass in isolierter Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes eine Terrassenüberdachung an ein bestehendes Einfamilienhaus in der Enzianstraße errichtet wird. kch

Kommentare