„Keine Linie Polling – Flossing“

Polling – Pollings Bürgermeister Lorenz Kronberger hat der Darstellung widersprochen, dass die Entscheidung in der Stichwahl entlang der Linie Polling – Flossing geführt werde.

Das habe er nie gesagt, erklärte er gestern. Er wies auch die Darstellung zurück, dass er eher für den Gemeindeteil Polling stünde. „Für mich sind alle Gemeindeteile gleich wertvoll“, betonte er. Am kommenden Sonntag muss Kronberger (UWG) gegen Stefan Mooshuber (CSU) antreten. Kronberger hatte im ersten Wahlgang 38,9 Prozent der Stimmen erhalten, Mooshuber 33,7 Prozent. hon

Kommentare