Keine Ausnahme im Kopernikusring

Mühldorf. – Keine Ausnahmeerlaubnis gibt es für den Bauherrn eines Mehrfamilienhauses im Kopernikusring, der Terrassen und Balkone zu groß gebaut und Baugrenzen überschritten hat.

Seinen Tekturantrag auf nachträgliche Genehmigung lehnte der Bauausschuss der Stadt einstimmig ab, weil der die Balkone und Terrassen für überdimensioniert und die Baugrenzenüberschreitung als nicht mehr geringfügig betrachtet hat.

Außerdem befänden sich die zusätzlichen Stellplätze und die vergrößerten Terrassen im Grünbereich, den der Bebauungsplan ausdrücklich vorgesehen habe. Einer weiteren Versiegelung wollte der Ausschuss nicht zustimmen. Außerdem bestand der Bauausschuss auf den Bau eines ausreichend großen Spielplatzes.

Was jetzt aus den Erweiterungen wird, ist offen. Stadtbaumeisterin Birgit Weichselgartner verwies auf Anfrage darauf, dass das Landratsamt als Genehmigungsbehörde das letzte Wort habe. Dessen Entscheidung steht noch aus. hon/sb

Kommentare