Kein Wohnraum über Garage geplant

Heldenstein – Der Heldensteiner Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung über den Bauantrag zu einem Wohnhausumbau entschieden.

Während der Gemeinderat Veränderungen am Wohnhaus einstimmig absegnete, gab es für die Pläne zum Umbau der Garage keine Zustimmung. Der Bauherr stellt einige Fakten klar.

Anders als im Gemeinderat diskutiert, soll im Obergeschoss der Garage kein Wohnraum entstehen. Im Plan stehe, dass der Raum oberhalb der Garage als Speicher und Wohnungseingang genutzt werden soll. Die Nachbarunterschriften liegen von allen vor, was die Gemeinde auf Nachfrage des Bauherrn auch bestätigt habe.

Der Bauherr widerspricht auch dem, dass er nicht da rauf reagiert habe, die Planungen zu überarbeiten. Der Planer hätte telefonischen Kontakt mit der Gemeinde gehabt. Dabei ging es um die Einreichung weiterer Befreiungen. Die zusätzlichen Anträge hätte er ausgefüllt bei der Gemeinde eingereicht.

Kommentare