„Kathrein stellt Tanz und Musi ein“: Kathreintanz des Trachtenvereins

Auch ein bayerischer Tanzabend kann lustig sein, Jung und Alt versammelten sich dabei auf der Tanzfläche und bei den Drehern fliegen auch die Röcke. friedrich

Es gehört zur Tradition des Trachtenvereins, die Tanzveranstaltungen mit einem Kathreintanz ausklingen zu lassen. Dieser wird am kommenden Samstag, 23. November, ab 20 Uhr im Trachtenheim in Wasentegernbach abgehalten.

Wasentegernbach – Dabei wird die Trachtenkapelle Wasentegernbach und der Leitung von Rudolf Ernst aufspielen. Der routinierte Tanzmeister Franz Stadler wird den Gästen neben Landler, Zwiefachen und Française weitere traditionelle Tänze näherbringen. Sittsam geht es dabei immer bei den Trachtlern zu, aber ‚g’wiß ned fad, stellt Schriftführer Rudolf Wolf fest. Die Vereinsküche wird für gute Bewirtung sorgen. Nur welches Eintrittsmarkerl es in diesem Jahr gibt, das bleibt ein Geheimnis. Gesungen und getanzt wird bis kurz vor Mitternacht, bis das stimmungsvolle Schlusslied „Kimmt schö‘ hoamli die Nacht“ angestimmt wird. Dann aber heißt’s für dieses Jahr wieder: „Kathrein stellt Tanz und Musi ein“. tf

Kommentare