Kaplan Bernhard Häglsperger gedachte am Kriegerdenkmal in Aspertsham allen Opfern von Gewaltherrscha

Kaplan Bernhard Häglsperger gedachte am Kriegerdenkmal in

Aspertsham allen Opfern von Gewaltherrschaft. Stellvertretend für die KSK Schönberg hob Peter Weindl die Bedeutung des Volkstrauertages hervor: „Wir dürfen nicht zulassen, dass Menschenfeindlichkeit und Hass in unseren Herzen einen Platz finden“. Anschließend legte er mit Bürgermeister Alfred Lantenhammer einen Kranz nieder. Maier

Kommentare