Jugendmedienworkshop des Bundestags

Staatssekretär und Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer fordert junge Journalisten und Journalistinnen auf, sich für den Medienworkshop des Deutschen Bundestags zu bewerben.

Mühldorf/Berlin – Die Fragestellung des Workshops lautet: „Wie geht man zukünftig mit den Herausforderungen des rasanten Städtewachstums um? Welche Auswirkungen hat diese Entwicklung auf den ländlichen Raum? Und welche Rolle kann dabei Mobilität spielen, um den städtischen und ländlichen Raum besser zu vernetzen?“

Unter dem Titel „Stadt, Land, Flucht?! - Lebensräume und Wohnräume heute und in Zukunft“ lädt der Deutsche Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e.V. Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten zwischen 16 und 20 Jahren vom 21. März bis 28. März zu 2020 zu einem einwöchigen Workshop nach Berlin ein, um genau diese Fragen zu diskutieren.

Die Jugendlichen erwartet ein abwechslungsreiches Programm zum medialen und politisch-parlamentarischen Alltag in der Bundeshauptstadt. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit unter anderem in einer Redaktion zu hospitieren, eine Plenarsitzung zu besuchen oder an der Erstellung einer eigenen Zeitung mitzuarbeiten.

In diesem Zusammenhang betont der Wahlkreisabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär im Innenministerium Stephan Mayer: „Der Jugendmedienworkshop 2020 ist eine großartige Gelegenheit für junge Menschen aus dem Landkreis Mühldorf mit politischen Entscheidungsträgern und Journalisten in einen aktiven Dialog über die Zukunft des Wohnraumes zu kommen. Zugleich können sie diesbezüglich auch ihre Ideen für eigene Projekte einfließen lassen.“

Interessierte Jugendliche können sich bis Freitag, 17. Januar, 2020 im Internet unter https://jugendpresse.de/bundestag/ bewerben.

Kommentare